Feedbacks

aus dem Forum: Lesen...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen

Neue Antwort erstellen

Labertasche
Beiträge: 6122
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Sa, 6. Aug 2016 7:03
Ich hätte zum Feedback noch einmal eine Frage:
Lohnt es sich ein Feedback zu schreiben wenn die Geschichten schon etliche Jahre alt sind un der Autor auch schon lange nichts mehr geschrieben hat?
Nach oben
Beiträge: 15
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Sa, 6. Aug 2016 7:54
Bestimmt. Ich würde mich auch als Autor freuen, wenn Jahre später nochmal ein Feedback kommt. Vll motiviert ein Feedback ja auch mal wieder etwas zu schreiben. Wink
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 5601
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Sa, 6. Aug 2016 8:58
ich als Autor kann dazu nur sagen, jedes Feedback ist schön und freut mich. Egal wann es kommt. Gerade von Lesern, die vielleicht unsere Seite neu entdecken, ist doch schön zu hören, dass es ihnen gefallen oder auch nicht gefallen hat.
Von daher ist jedes Feedback gleich wichtig.
Nach oben
Moderatorin
Beiträge: 9963
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Sa, 6. Aug 2016 9:51
Das finde ich auch. Etliche unserer Stories sind ja uralt, ist ja logisch, und warum sollte man da dem Autoren kein Feedback geben, jeder freut sich drüber, denke ich mal.
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 3965
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Di, 9. Aug 2016 13:34
ich schreibe ein feedback immer dann, wenn ich ein feedback schreiben möchte. ich nehme dabei in kauf, daß es niemals ankommt bei älteren geschichten.
das liegt daran, daß ich keine feedbacks schreibe, um einem autor einen gefallen zu tun, sondern, weil ich der meinung bin, zu einer story was zu schreiben zu haben.

selbst bin ich auch autor. mich interessiert, was die leser zu meinen geschichten zu sagen haben, nicht, daß sie mir zum gefallen eine nachricht schicken.

also: wenn du ein feedback schreiben willst, schreibe eins!
Nach oben
Beiträge: 5
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Di, 21. Feb 2017 11:33
Ich bin ein eifriger Mitleser und habe nur einmal ein Feedback abgegeben. Ich finde es schlicht umständlich eine Bewertung hier abzugeben. Ich z.B. finde meine eigene Bewertung gar nicht mehr. Zwar ist ein Einloggen auch bei anderen Foren notwendig, aber dort werden die Bewertungen auch unter den Geschichten aufgeführt, was zu weiteren Diskussionen verleitet.
Vielleicht sollte man die Darstellung überdenken.
Nach oben
Moderatorin
Beiträge: 9963
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 22. Feb 2017 7:22
Pedroxl,direkt unter den Storiesist doch ein Feld fürFeedback.Was ist daran umständlich oder mißverstehe ich Dich gerade?
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 3359
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 22. Feb 2017 11:45
Ich glaube das Pedroxl meint, dass das Feedback als Anhang zur Story unten dran gehängt wird und für jeder zum Mitlesen ist. Aber dem Autoen zu schreiben finde ich einfach. Man muss es nur tun. Wink

was mich viel mehr interessiert, wofür steht Pedroxl? Cool
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 3965
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 22. Feb 2017 12:11
eventuell meint er aber auch, daß es umständlich ist, eine "bewertung" abzugeben. vielleicht wünscht er sich sternchen wie bei ebay, die er anklicken kann. das ist weniger umständlich als wörter zu schreiben.
Nach oben
Beiträge: 5
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 31. Mai 2017 10:03
@orangesunshine: Vielen Dank für die Einschätzung, so vergrault man wahrscheinlich noch den letzten Leser. Ich bin schon in der Lage mich auch schriftlich zu äußern und mache dies auch auf anderen Portalen.

Joachim hat es schon zutreffend erfasst: Das Feedback wäre umso größer, je mehr dies öffentlich geschieht und auch von Anderen gelesen werden könnte. Dies führt doch beispielsweise bei den Geschichten im Beulenforum zu recht angeregten Diskussionen. Dies vermisse ich ich hier.

@Joachim: Du hast schon an das Richtige gedacht.....Smile
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 5601
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 31. Mai 2017 12:23
ich sehe das etwas anders. Das Feedback ist als Nachricht an den Autor gedacht. Es ist zum Teil ein persönlicher Kommentar und das sollte nur zwischen dem Schreiber und Autor stattfinden können. Wer etwas für die Allgemeinheit hat, kann sich im Forum dazu äußern. Dort können auch Diskussionen stattfinden.
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 3965
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 31. Mai 2017 12:49
@grisu: ich stimme dir zu. das forum hat auch den vorteil, daß beiträge und diskussionen von jedem besucher gesehen werden, nicht nur vom leser einer story.

die geschichten in form eines forums hier zu präsentieren und zur diskussion zu stellen, gefällt mir persönlich nicht.
Nach oben
Beiträge: 5
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Di, 6. Jun 2017 12:31
Aber soviel ich sehe, finden doch gar keine Diskussionen über die Geschichten im Forum statt. Dort wird, zumindest in der Unterrubrik "Lesen", fast ausschliesslich nach Geschichten gesucht.
Ich kann nachvollziehen, dass eine Diskussion über eine Geschichte für den Autor schmerzlich sein kann, wenn die Beiträge unsachlich sind oder auch andere Schwerpunkte setzen als gewünscht oder erhofft. Aber muß ein Autor damit nicht leben, wenn er sich schon zur Veröffentlichung entschlossen hat?
Ich denke, dass ein "bloßes" feedback zwischen einzelnem Leser zum Autor nicht die gleiche Möglichkeit bzw. Chance einer Entwicklung/Einwirkung auf die Geschichte bietet wie eine Diskussion innerhalb des Forums.

Ich zumindest schreibe eher etwas wenn sich auch Andere äußern und sei es nur, um andere Beiträge zu kommentieren.
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 3965
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Di, 6. Jun 2017 13:54
hallo pedroxl. du gibst hier ein paar anregungen, über die man diskutieren kann.

diskussionen finden im forum einfach nur deswegen nicht statt, weil noch niemand eine begonnen hat. möglich ist es indes.

auf der anderen sprichst du etwas an, worüber man sich (resp. der forumsbetreiber) gedanken machen müßte, nämlich:

wie geht man damit um, wenn beiträge unsachlich werden?
wer unternimmt etwas? was soll erlaubt sein und was nicht? wer bestimmt das?

was soll geschehen, wenn diskussionen nicht de gewünschten oder gar erhofften schwerpunkte setzt? hier sehe ich die schwierigkeit, wer die gewünschten oder erhofften schwerpunkte festsetzen? ich bin in mehreren foren unterwegs, in denen über geschichten (auch meine) diskutiert wird. immer wieder bin ich erstaunt, über welche aspekte diskutiert wird, aspekte, die ich nicht einmal gesehen habe.

sicherlich muß ein autor damit leben, daß seine eingereichten geschichten reaktionen hervorrufen. wie wollen wir (wer? der forumsbetreiber? die mitdiskutanten? die autoren?) damit umgehen, wenn zum beispiel ein autor grundsätzlich keine öffentliche diskussion wünscht oder eine diskussion beenden will, die ihm vielleicht unangenehm geworden ist?

im moment kenne ich dazu keine regeln hier im forum.

als autor kann ich nur von mir sprechen. was erwarte ich an feedbacks von lesern? ich bin eigentlich nur neugierig, wie die leser meine geschichten finden (inhaltlich, stilistisch, thematisch ...). einwirkungen oder gar hinweise auf die entwicklung meiner geschichten erwarte ich hingegen nicht. das wird bei mir allerdings auch schwierig, da geschicheten, die ich hier einstelle oder eingestellt habe, entweder nur einteiler sind oder schon vom anfang bis zum ende durchgeplottet sind und nur noch bearbeitet werden.

kritik beantworte ich lieber im persönlichen gespräch (oder mail-wechsel) als öffentlich im forum. ich halte relativ wenig von diskussionen von lesern untereinander am autor vorbei. das ist allerdings meine persönliche einstellung.
Nach oben
Moderatorin
Beiträge: 9963
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 7. Jun 2017 8:47
Früher war das Forum hier mal größer,hatte also mehr Räume, die mehr oder weniger auch genutzt wurden, da gab es aber den Chat noch nicht.
Und es gab auch einen Raum, in dem über Stories geredet wurde, abder wurde bald wiedr aufgegeben, denn die Inhalte warenungefähr so:
" Ja, ich finde die Story richtig toll!"
" Nee, ich nicht so, hätte besser ausgearbeitet werden können, aber schlecht ist sie nicht."
"Alos, ich mag sie gar nicht, habe sie nicht zu Ende gelesen."

Mit anderen Worten:es gab nie Diskusionen, sondern nur die Meinungen der anderen Leser in einfachen Sätzen.
Es wurde dann wieder eingestellt aus Mangel an Interesse.
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 5601
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 7. Jun 2017 13:01
Ich möchte zu den Feedbacks noch ergänzen. Es gibt bestimmte Leser meiner Stories, die sich große Mühe machen, mir ein ausführliches Feedback zu geben. Die bekomme ich eigentlich auch zu jedem Teil von diesen Lesern. Sozusagen Stammleser. Mit diesen Lesern schreibe ich auch regelmäßg zu ihren Kommentaren. Aber ein einfaches "Gefällt mir" ist zwar schön, aber wird nicht zu einer Diskussion führen.
Ich denke auch, dass es den ein oder anderen geben wird, dem es nicht so angenehm sein wird, wenn sein Feedback öffentlich wird.
Ich als Autor freue mich über jedes erhaltene Feedback. Egal ob kurz oder ausführlich.
Gerade die ausführliche Kritik, also von Lesern, die bestimmte Stellen nicht so gut finden und differenziert schreiben, gibt mir Chancen dazuzulernen.
Nach oben
Beiträge: 5
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Do, 15. Jun 2017 10:47
Danke für die ausführlichen Meinungen zu meinem letzten Beitrag. Ich kann nun nachvollziehen, warum das feedback bzw. die Kommentarfunktion hier anders gehandhabt wird als in anderen Foren. Für mich ist das Thema damit geklärt.

@orangesunshine: Interessant fand ich Deine Anmerkung, dass Du Deine Geschichten bereits bis zum Ende durchgedacht hast. Leider scheint mir dies nicht bei allen Autoren so zu sein. Bei vielen Geschichten - eher in anderen Foren als hier - habe ich den Eindruck, dass die Autoren einfach mal anfangen zu schreiben, weil sie einen interessanten Gedanken haben und den "zu Papier bringen". Diese (Fortsetzungs)Geschichten enden dann einfach nach einigen Teilen und lassen zumindest mich ratlos zurück.

Abschliessend möchte ich ein Lob allen Geschichtenerzählern zukommen lassen (zumindest denjenigen, die ihre Geschichten auch zu Ende bringen Smile).
Ich lese die Meisten sehr gern und beneide die Autoren um ihre Fantasie. Selbst zu schreiben liegt mir gar nicht, war schon in der Schule so Smile
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 3965
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Do, 15. Jun 2017 11:51
das ist der grund, weswegen ich nur höchst selten unbeendete geschichten lese.
für mich als leser habe ich festgestellt, daß mich das lesen von nicht abgeschlossenen serien bisher immer frustriert hat. entweder, sie waren gut und es kamen dann irgendwann keine fortsetzungen mehr oder die story plätschert so dahin und außer "normalem" leben geschieht nichts lesenswertes.
Nach oben

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Neue Antwort erstellen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Seite 2 von 2



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.