Weihnachtschallenge 2018

aus dem Forum: Lesen...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen

Neue Antwort erstellen

Beiträge: 25
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: So, 6. Jan 2019 19:54
Vielleicht könnte man aus den unvollendeten Stories ja ne Auswahl geben?! 🤔 So zwei bis drei verschiedene? Wobei dann die Bewertung wahrscheinlich noch schwerer fällt. 😅 Oder zumindest verschiedene Genre im Wechsel anbieten? Habe mir jetzt aber spontan noch keine großen Gedanken gemacht. Das war wie gesagt für mich einfach nicht das passende Genre diesmal.
Nach oben
Beiträge: 633
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: So, 6. Jan 2019 20:01
Guten Abend allerseits,
bin ebenfalls der Meinung, dass es die Challenges weiterhin geben sollte, mal egal mit welchen Themen.
Das Beenden einer Story wird in erster Linie davon abhängen, ob man die Erlaubnis des Autors erhält.
hab zum Beispiel versucht mit "Sammy" Kontakt aufzunehmen (über einen anderen Kanal) und geschrieben, dass ich mich freuen würde, wenn er seine Geschichten weiterschreiben würde, schließlich bin ich über eine seiner Geschichten zufällig bei NiSt gelandet (ginge heute so nicht mehr), aber er hat überhaupt nicht geantwortet, obwohl er definitiv die Nachricht bekommen hat.
Aber wir sollten das unbedingt probieren.
Nach oben
Beiträge: 50
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: So, 6. Jan 2019 20:37
Nabend Ihr Lieben,
ich steh total auf Diskussionen. Warum? Weil (zumindest meistens) dabei neue Ideen entstehen, durch die wir alle gemeinsam weiter vorankommen. Wenn man sich erstmal durch ein wenig "Mimimi" durchgekämpft hat und sich auf den Kern der Vorschläge konzentriert, schafft man wundervolle Projekte, die bestimmt tierisch viel Spaß machen werden und man sich gegenseitig besser kennen und schätzen lernt.

@Dirk: Danke für Deine Worte. Besser hätte ich es wirklich nicht ausdrücken können.

Es gibt so viele unterschiedliche Arten, eine Challenge zu gestalten. Viele kamen hier schon zum Zuge. Einige würde ich gern nochmal wiederholen. Bei anderen war ich froh, dass sie rum waren. XD
Jeder hat halt einen anderen Geschmack und wenn in dem einen Jahr nichts für einen dabei war, hat man halt aufs nächste gewartet. Ich fands immer total schön und aufregend.

Man könnte auch eine Genre bezogene Challenge machen. Fantasy, glaub ich, gabs noch gar nicht. Oder Zweier-Teams, die ein Werk zustande bringen sollen ist bestimmt auch witzig. Oder nervenaufreibend. Je nachdem. XD
Muss auch nicht immer zu Weihnachten sein.
Nach oben
NiSt e.V. - Vorstand
NiSt e.V. - Vorstand
Beiträge: 129
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mo, 7. Jan 2019 23:53
Hallo zusammen,

ich kann bei einigen Kommentaren nicht so ganz nachvollziehen, warum das Thema der Challenge verfehlt wurde?

Das Thema war: Schreib eine Fortsetzung zur besagten Geschichte, die in sich abgeschlossen ist, also kein Cliffhanger Ende o.ä.

Meiner Meinung nach wurde das von allen drei eingereichten Stories gemacht. Eine Story hat sich daran angeschlossen und das Thema direkt weitergeführt, eine Story hat das ganze auf sehr außergewöhnliche Weise mit Aliens (ich dachte am Anfang Zombies ^^) kombiniert. Und die dritte Story hat es mit einem Kniff geschafft, das nicht ganz normale Szenario in ein eigenes umzuwandeln und es so in unsere normale Welt zu heben.
Ich finde alle 3 Stories haben die Vorgabe erfüllt, die, wie Guido ja auch geschrieben hat, sehr weit gefasst wurde....denn es wurde ja hier auch von vielen geschrieben: Ihr wollt Freiräume haben, die Geschichte so zu entwickeln wie ihr wollt und euch dabei auszuleben. Und ganz ehrlich, ich hatte damit gerechnet, dass alle eingereichten Stories so ungefähr gleich werden...aber ich finde jede Story ist wirklich komplett anders und keine der drei Stories ist mit der anderen vergleichbar. Daher finde ich das Thema Freiräume, auf das so viel Wert gelegt wird, ist super geglückt! *Eigenlobmodus abschalt*

Und ja, die Story war etwas speziell, gar keine Frage. Aber meine Meinung ist: Das Wort Challenge bedeutet übersetzt Herausforderung. Es sollte also auch eine Herausforderung sein. Und eine Challenge die daraus besteht 10 Wörter in einen Text einzubauen, wie wir sie oft genug hatten, ist nunmal nicht sooo die große Herausforderung. Denn manchmal sieht man dann auch, dass 7 der 10 Wörter einfach so in die Challenge hintereinander als Aufzählung reingepresst werden ohne irgendeinen Bezug zur eigentlichen Story...und das finde ich dann ehrlich gesagt auch etwas traurig/enttäuschend...dann braucht man auch keine Vorgaben mehr machen.

Und meine ganz eigene persönliche Meinung dazu ist: Das ist keine großartige Challenge...das ist einfach: Schreib eine x-beliebige Story und würfel noch 10 Wörter rein. Da könnte man auch den nächsten Teil von Auf der Tour nehmen und die Wörter reinnehmen und schon hat man den Challengebeitrag. (Kein Angriff auf Clas oder so, aber das war die erste Story die mir gerade in den Sinn kam).
Eine Challenge sollte herausfordernd sein, darum versuchen wir ja auch immer mal wieder etwas neues, indem wir z.B: ein ganzes Setting vorgeben oder einen einleitenden Absatz.
Aber leider haben wir auch keinen riesigen Topf mit Ideen rumliegen, daher wie Dirk es schreibt: Immer her damit, wenn ihr Ideen habt, immer gerne. Nur aus Erfahrungen heraus ist es leider häufig so, dass viele irgendwas zu meckern haben an der jeweiligen Challenge (egal welche es ist) aber nicht wirklich eigene Ideen/Vorschläge kommen. Und wenn etwas kommt, dann kommt nur: Nutzt doch mal diese 10 Wörter als Vorgabe....^^-.-^^

Und ihr könnt euch ja beim Workshop dazu austauschen und Ideen sammeln...aber wie Dirk gesagt hat: Nicht nur Ideen sammeln und uns dann einen großen Strauß hinwerfen mit den Worten: Hier, sucht euch was aus und macht dann mal....denn dann nehmen wir ganz bestimmt wieder die eine die Person XX nicht gefällt oder die andere die Person YY nicht gefällt ^^

Zum Thema Weihnachtsgeschichte:

Wie Miloh es geschrieben hat/gemacht hat: Wenn jemand eine weihnachtliche Story schreiben will, kann er es ja jederzeit machen...ich wüsste nicht, dass wir jemals Weihnachtsgeschichten abgelehnt haben, weil es entweder gerade:
a) nicht Weihnachten ist oder
b) gerade keine Weihnachtschallenge läuft.

Was hindert euch also daran, wenn ihr eine Weihnachtsstory schreiben wollt, diese zu schreiben? Dafür braucht ihr ja keine Challenge (hoffe ich).


Hoffe ich bin jetzt niemandem auf den Schlips getreten, aber wollte auch noch was dazu schreiben und hab jetzt erst Zeit dafür gefunden Smile
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 8004
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Di, 8. Jan 2019 14:22
wir werden uns ganz sicher auf dem Workshop darüber unterhalten und vielleicht auch eine Idee entwickeln, die wir umsetzen können Smile
Es ist jedenfalls unser Interesse uns an diesem Thema zu beteiligen.
Nach oben
Beiträge: 13
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: So, 27. Jan 2019 20:42
Was für Challenge es sich handelt?
Nach oben
Beiträge: 633
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: So, 27. Jan 2019 21:38
Hallo Nine,
es ging um die "Challenge" vor Weihnachten 2018.
Es sollte die unvollendete Geschichte "die Geschichte einer Liebe" von Audilove zu Ende geschrieben werden.
Neu und ziemlich gut (wenn man nach den Kommentaren gehen darf) war die Idee, eine nicht beendete Geschichte fertig schreiben zu lassen.
Allerdings war die "Eingangsstory" sehr schwierig und ungewöhnlich: In ihr erzählt nämlich ein schwules Auto... Sich darauf einzulassen haben letztlich nur drei Autoren gewagt (siehe die letzten Veröffentlichungen)
Nach oben

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Neue Antwort erstellen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Seite 2 von 2



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.