unterschied oder wortklauberei

aus dem Forum: Schreiben...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen

Neue Antwort erstellen

Beiträge: 9
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 9. Jan 2019 14:49
Dieses Abschleifen von Begrifflichkeiten ist tatsächlich ein interessantes Phänomen (wobei mir persönlich Denglisch noch hundertmal mehr auf den Wecker geht!).

orangesunshine hat Folgendes geschrieben:

ich halte eine solche liste nicht für zielführend. deine einstellung zum auswendiglernen in allen ehren: für mich funktioniert das so nicht.


Da waren wir bereits. Meine Frage war ja, was dann die Alternative dazu wäre? Ich hatte früher das Duden Stilwörterbuch, aktuell 100.000 Beispielsätze. Habe einmal drin geblättert! Das eigentliche Problem ist immer, die eigenen individuellen Schwächen zu erkennen, um daran arbeiten zu können.

orangesunshine hat Folgendes geschrieben:

das heißt nicht, dass sich hier großartige schätze in der sammlung befinden.


Ähm hast du da ein "keine" hinter "hier" und am Ende "würden" vergessen? Hier sind einige Geschichten stilistisch und sprachlich auf höchstem Niveau.

orangesunshine hat Folgendes geschrieben:

eines kannst du mir glauben: ich habe meine sprachlichen fähigkeiten nicht durch auswendiglernen erworben. diese fähigketen habe ich durch reges lesen verschiedenster texte und durch jahrelange übung erlangt.



Orange, ich denke, der Begriff "auswendig lernen" war nicht gut von mir gewählt, ich hätte besser einfach von "Lernen" gesprochen. Du denkst bei "Auswendiglernen" daran, dir stumpf Listen vorzunehmen, was du ablehnst, ich denke eher daran, dass man irgendwie etwas ins Gehirn bekommt, ohne dass man weitere Aufzeichnungen braucht – wie dieser Lernprozess abläuft, ist erstmal egal. Ein Thread wäre für mich bereits eine Art "Liste", die dazu geeignet wäre. Je knackiger so ein/e Thread/Liste ist, desto besser.

orangesunshine hat Folgendes geschrieben:

der duden ist kein regelwerk, dass die regeln vorgibt oder erstellt.


Erzähl das mal Deutschlehrern, Korrektoren/Lektoren, Journalisten, Behörden usw. Der Duden ist, zum Glück, Regelsammlung und Qualitätskriterium für die Korrektheit insbesondere von Schriftsprache. Die Vereinheitlichung der deutschen Sprache (=Standarddeutsch) war ja ein langwieriger Prozess. Dass der Duden der Evolution des Sprachgebrauchs angepasst werden muss, ist klar – es ist ein ständiges Ringen zwischen Altem und Neuem. Der Duden wird nie perfekt und vollständig sein.

orangesunshine hat Folgendes geschrieben:

dem deutschen wörterbuch der brüder grimm. dort wird alles konsequent klein geschrieben


Mitnichten. Eigennamen werden in den meisten Artikeln groß geschrieben, ebenso Satzanfänge. Personenverweise werden teils in Versalien geschrieben. Die Grimm-Brüder waren auch in Bezug auf Groß-/Kleinschreibung unterschiedlicher Meinung. Und damals gab es eben noch keinen Duden und keine Standardisierung, insofern ist dieses Wörterbuch auch kein Standard. Es ist sogar in sich selbst ziemlich inkonsistent (o.k., brauchte auch irgendwas um die 120 Jahre zur Fertigstellung). Und, wie schon gesagt, ich bedaure selbst ja sehr, dass sich die moderate Kleinschreibung nie durchgesetzt hat.

orangesunshine hat Folgendes geschrieben:

ich sehe keine diskrepanz zwischen meinem ansinnen, erzählungen stilistisch, grammatisch und orthographisch mit einem mindeststandard zu versehen und meiner art, in kleinbuchstaben zu plaudern.


Das ist leider nur deine subjektive, verzerrte Wahrnehmung. In beiden Fällen wird dasselbe, sehr weitgehend standardisierte Kommunikationsmittel "Sprache" genutzt. Gelten Straßenschilder nur auf großen Straßen, oder auch auf kleinen? Ist ein 10-EUR-Schein in einem Geschäft mit 10qm weniger Wert als in einem mit 100qm? Ist ein 1m-Zollstock kürzer, wenn er aus Holz statt aus Stahl besteht? Aber wir drehen uns hier im Kreis. Du bist erwachsen und triffst deine eigenen Entscheidungen.

orangesunshine hat Folgendes geschrieben:

als rhetorisches mittel entlarvt es denjenigen, der nicht zugeben will, dass es ihn selber stört


Da muss absolut nichts "entlarvt" werden, da ich weit überdurchschnittlich direkt und offen bin. Eine meiner besten und schlimmsten Eigenschaften zugleich. Ich hätte das wohl kaum so wortreich kommentiert, wenn es mich nicht stören würde, dass du einerseits anderen gerne sagst, was sie alles falsch machen und nicht gut können, aber andererseits dich selbst großzügig über Grundregeln des Sprachgebrauchs hinwegsetzt. Das ist so ein Glashaus-Steine-Ding. Und manchmal macht es mir auch einfach Spaß, mich etwas mit jemandem zu fetzen! Wink Aber ich will euch nicht weiter damit langweilen und werde das Thema nicht mehr zur Sprache bringen (außer, jemand spricht mich nochmal direkt darauf an).


Lupodicorridore hat Folgendes geschrieben:

ich finde die Idee gut, das "Lernen" dadurch zu fördern, dass in einem eigenen Thread (z.B. "eigentlich falsch") Fehler genannt werden könnten, die einem Auffallen


Schön, dann mal los. Ich würde mich freuen, wenn sich Orange daran mit sprachlichen Finessen, die ihm besonders am Herzen liegen, beteiligt. Aus meiner Sicht wäre sinnvoll, dass es eine Art "Listencharakter" hat, d.h. dass nicht endlos irgendwas zerredet wird, sondern man sich schnell was rauspicken kann, um es zu lernen. Ich habe hier noch so ein "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" herumfliegen, das würde ich mal durchschauen, was davon vielleicht für uns Autoren etwas taugt. Thread-Titel sein könnte etwas wie "Die schönsten Patzer – der Stil-Thread" oder "Meine Lieblings-Patzer ...". Welche Ideen habt ihr zum Thread-Titel? Was Kreatives mit einem Sprachpatzer im Threadnamen ähnlich wie "Der Dativ ..."?

Oh mir fällt grade ein, ich habe in meiner Jugend etwas wirklich Witziges zum Thema gelesen (eignet sich aber eher nicht für so einen Thread): https://www.zvab.com/servlet/BookDetailsPL?bi=9343064159.
Nach oben
Beiträge: 9
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 9. Jan 2019 14:54
Hm, der Link funktioniert nicht, sucht einfach nach: Stilblüten und Blackouts verhinderter Bestseller-Autoren.
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 5160
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 9. Jan 2019 17:08
ach miloh Wink

dein vergleich mit den verkehrsschildern hinkt. im öffentlichen raum gelten die verkehrsregeln und mit ihnen die verkehrsschilder selbstverständlich ungeachtet der größe der straßen. genauso gelten in hier als geschichten eingereichten literarischen texten die rechtschreibregeln.

demgegenüber gelten die verkehrsregeln auf privatem land nicht, ohne dass der eigentümer sie als seine aufstellt.
genauso erlaube ich mir rechtschreibregelübertritte in gewöhnlichen paudereien.

und ein 10-euro-schein hat immer nur den wert, den der besitzer und/oder der, der ihn haben will ihm bemessen. das hat überhaupt nichts mit offiziellen werten oder umrechnungskursen oder kaufkraftzahlen zu tun.

natürlich ist meine einschätzung eine subjektive. das ist deine auch. ergo: wenn du ein problem mit meiner janusköpfigkeit hast, dann hast du ein problem. ich nicht.

ja, du hast recht, in meinem satz fehlt ein "nicht".

wenn mir übrigens wieder etwas nennenswertes (und auch das ist meine subjektive bewertung) unterkommt, werde ich es hier mit euch teilen. wenn ich lust habe, sogar mit großbuchstaben. Wink

bis zum workshop im april befasse ich mich allerdings zuförderst mit meinem thema, das von dem hier angesprochenem nicht allzuweit entfernt ist. vielleicht stelle ich dazu im nachgang auch hier etwas zur verfügung.
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 5160
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mi, 9. Jan 2019 17:11
ps: bastian sick ist eine wahre fundgrube.
ich ergötze mich nebenbei an einem kleinen reclam-bändchen mit namen "false friends - falsche freunde" und lerne viel über die unterschiede deutscher und englischer wörter.

bsp:
kosten und kosten - schreibt sich gleich, sind aber zwei völlig verschiedene verben.
im englischen heißen sie: to cost und to taste.
Nach oben

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Neue Antwort erstellen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Seite 2 von 2



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.