sprachspiel

aus dem Forum: Plauderecke

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen

Neue Antwort erstellen

Beiträge: 13
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Beitrag Re: sprachspiel
Verfasst am: So, 27. Jan 2019 20:44
orangesunshine hat Folgendes geschrieben:

die möglichkeiten der deutschen grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.



whaaat?)
Nach oben
Beiträge: 634
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: So, 27. Jan 2019 21:26
guido meinte, dass einen die Möglichkeiten der deutschen Grammatik, wenn man sich darauf, was man ruhig, aber nicht unbedingt, nur wenn man möchte, muss, sollte, einlässt, schon manchmal überraschen können.
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 5275
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mo, 28. Jan 2019 15:41
Zitat:

Im Wald, wo mir die Stellen vertraut waren, fand ich die ersten Pilze des Jahres, zuerst kleine, feste, in dem schottrigen Dobrawa-Boden fast weißfarbene Eierschwämme, dann die mir im Gehen, wo ich, der sonst Farbunsichere, die Farben besser auseinanderhalten konnte, mit der Zeit immer zahlreicher entgegenleuchtenden Steinpilze, jeder für sich ein herzhaftes Gewicht in der Hand, und schließlich am Waldrand, aus dem Gras stehend, der hohe hohle dünne Stiel im Wind wippend, einen einzelnen, weithin sichtbaren Schirmling, auf welchen ich losrannte, als müßte ich der erste bei diesem König sein, und dessen Kappe dann, schildgroß, in der Mitte rundgebeult, über meine beiden Handteller ragend, darauf leichter wog als ein noch so dünn gewalkter Teigfladen.

Peter Handke in "Die Wiederholung"
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 5275
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Di, 29. Jan 2019 15:45
ich glaube, ich habe tinnitus in den augen. ich sehe nur pfeifen.
Nach oben
Beiträge: 13
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Sa, 2. Feb 2019 21:34
Lupodicorridore hat Folgendes geschrieben:

guido meinte, dass einen die Möglichkeiten der deutschen Grammatik, wenn man sich darauf, was man ruhig, aber nicht unbedingt, nur wenn man möchte, muss, sollte, einlässt, schon manchmal überraschen können.



Achso. Dann alles klar;))
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 5275
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Mo, 6. Mai 2019 14:43
lieber gras rauchen
als heu schnupfen
Nach oben
Labertasche
Beiträge: 5275
Private Nachricht senden
Antworten mit Zitat
Verfasst am: Di, 18. Jun 2019 12:53
"leichen pflastern seinen weg"
wer kennt ihn nicht, den italo-western von 1968 mit jean-louis trintignant und klaus kinski in den hauptrollen.

der titel ist sprachlich falsch.

pflastern ist ein verb einer handlung und kein statisches verb. es heißt ja auch nicht: "steine pflastern seinen weg".

ein weg ist MIT pflastersteinen gepflastert oder eben MIT leichen. den weg pflastert ein steinsetzer. wenn seine beauftragung allerdings teurer ist als die gestorbener bauarbeiter, dann könnte der kostenbewusste bauherr auf letztere zurückgreifen. dann würde auch der satz stimmen: "leichen pflastern seinen weg".
Nach oben

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Neue Antwort erstellen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Seite 5 von 5



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.